C2 Nächste Termine  

15 Aug 2018
18:00 - 19:30
TV Kapellen II : OSC Rheinhausen II
25 Aug 2018
14:45 - 16:15
SV Budberg II : TV Kapellen II
02 Sep 2018
13:00 - 18:00
Turnier beim Hülser SV
   

 

tvk logo2C2/U14 Junioren des TV Kapellen 1919 e.V.  

Trainingszeiten : dienstags und freitags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

fblink

Das Team

 

Kader2018 2019

OSC Rheinhausen : TV Kapellen 1:2

In einer eher mäßigen Partie konnten wir uns heute gegen die C2 des OSC Rheinhausen, zukünftiges Mitglied der Leistungsklasse durchsetzen.

Der Gegner, aufgefüllt mit 2004er, war uns aus der letzten Saison bekannt. Bevor sie in die Niederrheinliga aufstiegen, waren die Rheinhausener siegreich gegen uns. Mit einer Portion aus Respekt und Bock auf Revanche spielte unser Team auf. Auch wenn heute der geordnete Spielaufbau deutlich zu kurz kam, konnten wir in der 9. Minute verdient mit 1:0 durch Noah in Führung gehen. Unser Team setzte dem Gegner weiter unter Druck und erhöhte kurz vor der Halbzeit, erneut durch Noah, nach schönem Pass von Timurcan auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit boten beide Teams keinen schönen Fußball. Unsere Jungs agierten eher in Angst, den Vorsprung zu verlieren. So kam der Gastgeber zu gelegentlichen Chancen. Wir schaffte es nicht den dritten Treffer zu erzielen und luden die Rheinhausener in unseren Strafraum ein. Wenig überraschend kamen diese dann auch in der 67. Minute zum verdienten Anschlusstreffer. 
So endete eine zerfahrene Partie mit einem 2:1 Sieg für unser Team.

Danke an Rheinhausen für die Spielmöglichkeit, den fairen und freundschaftlichen Umgang und wünschen viel Erfolg in der Leistungsklasse.

 

FC Rumeln Kaldenhausen : TV Kapellen 0:3

Heute testeten wie erneut gegen die mit 2004er und 2005ern gemischte Mannschaft des FC Rumeln Kaldenhausen. Mit 18 Mann reisten wir an und konnten so einige Positionen testen. Als Debütant spielte heute zu Beginn Luc im Tor.

In der ersten Phase des Spiels waren wir auf Ballbesitz aus und übten weiter das Verlagern des Spiels. Die Jungs zeigten sich passsicher und ließen den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen. Bei Ballbesitz des Gegners zog sich die Defensive geordnet zurück und lies maximal Distanzschüsse zu. Mit zunehmender Dauer des Spiels erhöhten wir unsere Bemühungen nach vorne und kamen zu einigen Gelegenheiten. Dies gab dem Gegner die Chance mit langen Bällen zu agieren, was unsere Abwehr leichte Schwierigkeiten bereitete. In der 30 Minute köpfte Timurcan nach einer Ecke von Lukas zum vermeidlichen 1:0 für Kapellen ein. Zur Verwunderung vieler wurde der Treffer vom Schiedsrichter allerdings nicht gegeben, da die Ecke nach einer Auswechselung der Gastgeber noch nicht freigegeben war.

In der Halbzeit wurden die langen Bälle der Gastgeber angesprochen. Die Abwehr sollte nun etwas tiefer agiere. Zudem wurde das Hauptaugenmerk nun auf die Offensivaktionen gelegt. Mehr Druck und schnelleres Passspiel sollte der Schlüssel zum Erfolg werden. In der 38. Minute spielte Timurcan den Ball sehenswert zwischen die Verteidigung der Gastgeber auf den einlaufenden Noah durch, der nicht mehr zu bremsen war und zum verdienten 1:0 für Kapellen einschob. Mit dem nun körperlichen Spiel unserer Spieler kam der ein oder andere gegnerische Spieler nur schwer zurecht. Viel Ballbesitz und viele Chancen für unser Team waren die Folge. in der 45. Minute setzte sich Nico an der Außenlinie durch und zog in den Straufraum. Der zuvor ausgespielte Gegner trat von hinten nach und brachte Nico so zu Fall. Zurecht entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Lukas trat an und verwandelte sicher zum 2:0 für Kapellen. Kurz darauf endete das Debüt von Luc und Tobi übernahm den Job zwischen den Pfosten. In der 55. Minute war es dann erneut Noah, der zum 3:0 einschoss. Wir wechselten nun fleißig durch und testeten einige Spieler auf verschiedenen Position. So machte Maurice, der sonst im Tor spielt einen guten Job in der Verteidigung. Auch Simon konnte heute auf der linken Außenbahn zeigen, was er kann.
Die letzten 10 Minuten schwappte das Spiel nochmal zunehmend in unsere Hälfte, aber Tobi zeigte zwei Glanzparaden und spielte als Torwart aufmerksam mit, so dass alle Bemühungen auf den Anschlusstreffer vereitelt wurden. So endete die Partie mit 3:0 für Kapellen.

Am Ende steht ein Sieg. Viel wichtiger war aber das geschlossene Auftreten der Jungs. In Sachen Spielaufbau haben sie in den letzten Wochen einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Das 11er Feld ist nichts ungewöhnliches mehr. Auf der Torwartposition konnte heute gezeigt werden, welche Möglichkeiten das Team hat.

Vielen Dank an den FC Rumeln Kaldenhausen für die Einladung und den spannenden, fordernden Test. Viel Erfolg weiterhin.

   

Login Form