C1 Nächste Termine  

23 Nov 2017
18:00 - 19:30
Training Kaldenhausen
25 Nov 2017
14:15 - 17:00
MS-Spiel bei Fichte Lintfort / 14:15 Abfahrt
05 Dez 2017
17:45 - 19:15
Training in Kapellen 17:45-19:15
07 Dez 2017
18:00 - 19:30
Training in Kaldenhausen 18:00-19:30
09 Dez 2017
14:15 - 17:00
MS-Spiel zu Hause gegen Baerl / Treff: 14:15
12 Dez 2017
17:45 - 19:15
Training Kapellen 17:45-19:15
13 Dez 2017
16:45 - 19:30
Evt. Nachholspiel in Kapellen
16 Dez 2017
09:45 - 13:00
MS-Spiel gegen VFL Repelen / Treff: 9:45
17 Dez 2017
08:00 - 17:00
Hallencup in Willich
19 Dez 2017
17:30 - 20:00
Weihnachtsfeier soccerhallen
   

C1 Junioren 2017/2018       C-Junioren Kreisleistungsklasse

 Mannschaftsbild geschnitten 750px

Unsere Spieler:

Fabrice, Mika Jannik, Noah, Tim, Jannis, Marco, Niklas, Jan Thilo, Lukas, Bennet, Ben, Vincent, Florian, Luka, Alir, Anes 

Unsere Trainer:

Marcel, Pierre, Jakob, Jonas, Thomas sowie Athletiktrainer Günther

Die C1 des TV Kapellen besteht aktuell vorrangig aus Spielern des Jahrgangs 2004. Insgesamt 16 Spieler - das letztjährige D1-Team plus 3 Neuzugänge - bilden die Trainings- und Spielgruppe (in Kooperation mit der C2). In der Saison 2017/2018 stellt sich der Jungjahrgang der Herausforderung C-Junioren Leistungsklasse. Wohlwissend, dass der Weg insbesondere gegen die körperlich starken und erfahrenen Teams des Jahrgangs 2003 oftmals ein beschwerlicher sein wird, wird die C1 versuchen, sich Stück für Stück in die Saison hineinzuarbeiten und im Rahmen der sportlichen Vergleiche mit den Top-Teams des Fußballkreises Moers von Spieltag zu Spieltag weitere wichtige individuelle Entwicklungsschritte einzugehen.

Trainingszeiten:

Montag 18:30-19:30 Uhr: Koordinationstraining

Dienstag 17:45-19:15 Uhr: Techniktraining/Mannschaftstraining

Donnerstag 18:00-19:30 Uhr: Mannschaftstraining

02.12.2017 Überzahl ist manchmal doch kompliziert  ....

Mit 3:2 (3:1) gewann die C1 des TVK heute ihr MS-Spiel gegen den VfL Rheinhausen - hier die wichtigsten Facts:

* Kompliment an unseren Gast aus Rheinhausen, der krankheitsbedingt stark dezimiert antratt und insbesondere im 2. Durchgang eine kämpferisch und willensstarke Leistung ablieferte und das Spiel bis zum Schlusspfiff offen hielt.

* Danke an die heute sehr, sehr freundschaftliche Atmosphäre zischen beiden Teams auf und neben dem Platz! 

* Der TVK belohnte sich für seine starken Leistungen in den vergangenen Wochen und holte mal wieder einen verdienten Dreier - wichtig für die Moral!

Was gibt es sonst noch festzuhalten: Irgendwie schafften es die Kapellener Jungs heute nahezu über die ganze Spielzeit nicht, die sich bietenden Räume zu nutzen und ein ruhiges sowie sicheres Passspiel aufzuziehen. Alles sicherlich engagiert und bemüht, aber irgendwie viel zu hektisch und ungenau. Klar konnte/musste man 5-6 weitere Tore schiessen, aber es fehlte die Genauigkeit und Zielstrebigkeit beim Abschluß. Auch fanden noch nicht alle Jungs ihre richtige Rolle im heute erstmals gespielten offensiveren System, was aber natürlich ganz normal ist. Und irgendwie bekam man die Nr. 7 des VfL die ganze Spielzeit über nicht wirklich in den Griff, so dass aufgrund der knappen Führung bis zum Schluß gezittert werden musste. 

Strich drunter - freuen wir uns über die nunmehr erreichten 10 Punkte und geben nochmal Vollgas in den beiden letzten Partien vor der wohlverdienten Winterpause. Gefreut haben wir uns auch über Niklas, der heute erstmals in die Leistungsklasse hineinschnupperte. Gut gemacht! 

Wir wünschen Sinan und seinem Team alles Gute für die weiteren Aufgaben!

25.11.2017 Belohnung erspielt und erkämpft ....

Vom heutigen MS-Spiel beim TuS Fichte Lintfort kehrte man mit einem ohne Zweifel wohlverdienten Punktgewinn zurück.

Nachdem bereits vor Spielbeginn ein leichter Hurrican durch die Kabine gefegt war, ging das ganze Team von der 1. Minute an topengagiert und konzentriert zur Sache. Nach 1-2 Wacklern in den ersten Minuten schaffte man es, im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit das Spiel größtenteils zu kontrollieren und auch mit 2:0 in Führung zu gehen. Durch einen sehenswerten Distanzschuss - RESPEKT! - konnte der TUS allerdings noch vor der Halbzeit auf 1-2 verkürzen, nachdem der TVK zuvor 2 Dicke ausgelassen hatte.

Nach der Pause versuchte der TUS mehr Druck aufzubauen, dem aber das junge Team zunächst gut geordnet Paroli bieten konnte. In der 47. Minute dann doch der Ausgleich. Nun machte sich der heute verletzungsbedigt gerupfte Kader bemerkbar und insbesondere die 3 bekannt starken Jungs des TUS machten kräftig Alarm in Richtung Tor des TVK. Hatte man direkt nach dem Ausgleich selber noch nach 2 Standards jeweils die grosse Chance zur erneuten Führung musste man in den letzten 15 Minuten dem Gastgeber doch das Feld überlassen, um mit ganz viel Leidenschaft und auch etwas Glück das Remis bis zum Schlußpfiff zu verteidigen.

Fazit: In einem von beiden Seiten sehr intensiv, aber fair geführtem Spiel war aufgrund der über weite Strecken gut geführten Partie heute vielleicht etwas mehr drin, aber ein Spiel geht über 70 Minuten und insbesondere in der Schlußphase war der TUS näher am 3. Treffer als wir. Von daher sind wir absolut zufrieden mit dem langersehnten Punktgewinn nach vielen Spielen, wo das Team sich immer gut präsentiert hatte, aber sich oftmals der spielerisch und körperlichen Überlegenheit der grundsätzlich älteren Jahrgänge geschlagen geben musste. Heute hat das Team in einer emotionalen Atmosphäre eine ganz wichtige Reifeprüfung bestanden und sich hierfür auch dank einer guten Spielweise mit einem hochverdienten Punkt belohnt.    

Abschliessend natürlich unser Gruß an das Team von Fichte Lintfort - wir wünschen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.            

18.11.2017 Mist ....

Im ersten Spiel nach den 3 Abgängen unter der Woche zeigte sich das Team hochmotiviert. Man hatte sich viel vorgenommen und wollte auch endlich mal wieder punkten.

Dementsprechend engagiert verlief auch das gesamte Spiel von der ersten bis zur letzten Minute. Obwohl bereits nach rund 10 Minuten in Rückstand liegend nahm das Team nach einer kurzen Phase der Verunsicherung wieder das Heft in der Hand und konnte noch vor der Pause dank 2 Tore von Alir das Spiel zur 2:1 Führung drehen.

Der 2. Abschnitt verlief dann 25 Minuten ganz im Sinne der Jungs aus Kapellen. Zwar auch keine eigene klare Torchance generierend kontrollierte das Team das Geschehen klar und spielte auch wieder ansehnlichen Kombinationsfussball, bis .... Ja, bis unser Gast nach der 1. Ecke im 2. Durchgang quasi aus dem Nichts heraus das 2:2 erzielte und sogar 5 Minuten später aus einer wahrscheinlichen Abseitsposition den glücklichen 3:2 Siegtreffer kurz vor dem Ende einnetzen konnte.

Zunächst natürlich ersteinmal Glückwunsch zum Dreier für das Team aus Budberg und alles Gute für die weiteren Aufgaben.  

Was bleibt für den TVK: Ganz viel Herz und auch eine sportliche Steigerung haben heute leider nicht ersehnten Punktgewinn gebracht. Sehr schade für die Jungs, die die Turbulenzen und Diskussionen der vergangenen 2 Wochen erstaunlich gut wegsteckten und zudem noch den kurzfristigen Ausfall von TW Fabrice kurz vor Spielbeginn hinnehmen musste - dank einer sehr konzentrierten Defensivleistung und einem guten Auftritt von Mika im Tor konnte dies fast nahezu kompensiert werden.    

Jetzt sind die Karten neu gemischt und ab nächster Woche wird sich beim Training und Spiel wieder auf das Wesentliche - den Fußball - konzentriert!

11.11.2017 Größe auch bei Niederlagen zeigen ....

Mit 0:3 (0:1) unterlag man heute der C1 des Rumelner TV, der sich körperlich sehr präsent ûnd überlegen zeigte (man könnte meinen, der ein oder andere fährt nach dem Spiel im eigenen Auto nach Hause ..;-)).

Aber gut Fußballspielen konnte der Gastgeber auch und fuhr auch verdient 3 Punkte ein - hierzu gratulieren wir natürlich fair und wünschen dem RTV alles Gute für die zukünftigen Aufgaben! Danke auch für das jederzet faire Spiel!

Aber heute sehr erfreulich aus Kapellener Sicht: 2 gute Torhüter und eine sehr engagierte Teamleistung trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle von allen Jungs hielten das Ergebnis im Rahmen - zu Recht erhielt das Team nach Spielschluss viel Lob vom Gegner, Zuschauern und eigenen Eltern.

Für uns heisst es immer weitermachen, weitermachen .... Lehrjahre sind keine Herrenjahre und irgendwann belohnen wir uns wieder mit dem ein oder anderen Pünktchen. Das Team hat auch weiterhin viel Potential für die Zukunft und wird seinen Weg machen - auch wenn das ein oder zählbare Erfolgserlebnis mal gut für den Kopf wäre....;-) Und wenn wir heute wieder die aussersportlichen Vorkommisse auf anderen Sportplätzen in Moers zur Kenntnis nehmen, dann sind wir umso glücklicher bzgl. des Sozialverhaltens unserer Jungs (und unserem Begleitern), die auch bewiesen haben, bislang mit Niederlagen bzw. Provokationen angemessen umgehen zu können. Ein nicht zu unterschätzender Gesichtspunkt gerade bei Jungs in dieser "Alterklasse" ...;-)   

Ebenfalls erfreulich: Niklas und Mika konnten heute mit den Jungs der C2 dank eines 5:4 Erfolges über den RTV 2 die ersten 3 Punkte einfahren.   

05.11.2017 Durchaus engagiert, aber die Erfahrung fehlt ...

Heute wurde das seinerzeit ausgefallene MS-Spiel gegen OSC Rheinhausen nachgeholt - und leider mit 0:4 (0:1) verloren. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Jungs aus Rheinhausen hatte das Team des TVK in den ersten 15 Minuten große Probleme, den Ball aus dem eigenen 16er zu halten. Danach kam man etwas besser ins Spiel und konnte das  Spielgeschehen ins Mittelfeld verlegen und zeitweise auch ein eigenes Passspiel aufbauen. In der 27. Minute packte man dann aber bei einem der wenigen Vorstösse in dieser Phase des OSC einmal nicht richtig in der Defensive zu, was dieser auch konsequent zur Führung nutzte.

Dieser Treffer sowie das 0:2 zwei Minuten nach der Halbzeit zog dem jungen Team dann den Zahn. Letztendlich lies man dem Gast in der ganzen 2. Halbzeit nun zu viel Platz - insbesondere beim Herausspielen aus der Abwehr über den Torwart heraus, da die Gegenspieler im Mittelfeld nicht eng genug markiert wurden und daher  das Anlaufen unserer beiden Stürmer wirkungslos verpuffte. Das es letztendlich beim 4:0 blieb, hatte man zu großen Teilen unserem TW Milan zu verdanken, der eine Toppartie ablieferte. Auch wussten zumindest Noah und Ben durch ihr durchweg gutes 1:1 Defensivverhalten sowie Max in der 2. Halbzeit durch eine engagierte Laufarbeit einen guten Eindruck zu hinterlassen. Zudem stimmte beim gesamten Team  fast die ganze Spielzeit auch wieder die Körpersprache und der Einsatzwillen, wenn auch noch oftmals zu viel Respekt vor körperlich starken Gegenspielern zu Tage tritt und man daher zu hektisch agiert. Aber auch das werden wir in den kommenden Wocheb und Monaten besser in den Griff bekommen - versprochen!

Der Sieg des OSC geht - auch in diesem Höhe - komplett in Ordnung - daher natürlich Glückwunsch nach Rheinhausen und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben.

14.10.2017 (Heute) Etwas vom Weg abgekommen ....

Das war heute nix gegen die C1 des TV Asberg. 20 völlig indisponierte Anfangsminuten quer durch alle Mannschaftsteile und 3 schnelle  Gegentore brachten das Team früh auf die Verliererstrasse. Lustlos, zweikampfschwach und taktisch wie ein Hühnerhaufen machten es dem schwungvoll auftretenden Gast aus Asberg leicht, Top-Chancen am laufenden Band zu produzieren.

Erst mit der verletzungsbedingten Hereinnahme eines dritten Innenverteidigers konnte der Spielfluss des heutigen Gegners etwas unterbrochen werden. Von nun an wandelte sich komplett das Gesicht des gesamten Teams, welches sich jetzt endlich defensiv und offensiv besser in das Spiel hinein arbeitete. Zur großen Freude des Teams und auch wieder zahlreich anwesendem Anhang schafte man vor der Halbzeit noch 2 wichtige Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeit wurde die defensive taktische Ausrichtung nochmal neu sortiert und rein defensiv in die eigene Hälfte ausgerichtet. Ausser einer Großchance fiel den Jungs aus Asberg nicht mehr viel ein im gesamten 2. Abschnitt. Allerdings ging beim TVK auch rein gar nix nach vorne, was der taktischen Ausrichtung geschuldet war, die aus Lerngründen auch genau so dem Team in der Halbzeit verordnet worden war. In den letzten 15 Minuten sollte es dann eigentlich wieder mehr nach vorne gehen, aber aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeit (6-7 Minuten ging der Ball einfach nicht ins Aus ...) ging der Plan nicht wirklich auf, da zudem pünktlich abgepfiffen wurde.

Fazit: So ganz richtig haben die Jungs die Lehren aus dem GSV-Spiel vielleicht doch nicht gezogen ...... Soll insbesondere heissen, dass das Team von der 1. Minute an immer versuchen sollte, selbstbewusst aufzutreten und engagiert 100 % zu geben, um sich nicht frühzeitig eines guten Ergebnisses zu berauben. Aber irgendwie deutete sich leider schon bei der einzigen Trainingseinheit in dieser Woche sowie beim heutigen Warm-Up an, dass evt. doch etwas "Begeisterung" bzw. Selbstvertrauen in das eigene Können fehlt.

Es wäre schön Jungs, wenn ihr dieses kurzfristig beherzigen würdet und euch nicht auf den guten Eindrücken bzw. Fortschritten in den ersten 3 Saisonspielen ausruhen würdet! In den abwechslungsreichen Trainings- und Spieleinheiten in den kommenden 3 Wochen wird dazu ausreichend Möglichkeit bestehen... ;-) Also Kopf oben lassen und weiter geht's! 

Trotzdem gab es natürlich aber auch wieder positives zu beobachten: Nach den besagten 20 Anfangsminuten lies sich das Team nicht hängen, sonden raufte sich zusammen und begann nun auch effektiv, sich den körperlich robusten und spielerisch guten Jungs aus Asberg entgegenzustellen. In der 2. Halbzeit wurden zudem die defensiven taktischen Vorgaben konzentriert umgesetzt - ein wichtiger Lernprozess! Von daher heute trotz der knappen 3:2 Niederlage noch mit einem blauen Auge weggekommen. 

Abschliessend natürlich unser Gruß nach Asberg - ihr wart reifer als wir - mit besten Wünschen für die kommenden Aufgaben! 

P.S.: Nicht zu vergessen: Heute nahmen 4 Jungs der C1 am Spiel der C2 beim TV Asberg II teil und zeigten durchweg eine gute Leistung! Daumen hoch!  

05.10.17 Der Weg ist ein weiter ...

Nachdem am vergangenen Wochenende das Heimspiel gegen den OSC Rheinhausen buchstäblich ins Wasser gefallen ist, ging es am heutigen Donnerstag zur C1 des GSV Moers. Um es vorweg zu nehmen: Die GSV gewann auch in dieser Höhe verdient mit 8:1. Körperlich, spielerisch und auch taktisch einfach heute das deutlich reifere Team. Daher natürlich Glückwunsch an die Jungs vom GSV - danke auch für das absolut faire Miteinander auf und neben dem Platz.

Heute hatte das junge Team wenig entgegen zu setzen, zumal mindestens 5 % Kampfbereitschaft und Konzentration fehlten. Trotzdem hat sich das Team nie komplett aufgegeben und konnte sich zudem noch kurz vor Schluß über das Ehrentor von Anes freuen. Auch feierte Keeper Fabrice heute einen guten Einstand in die LK. Die Jungs sind selbstkritisch genug zu erkennen, dass der Gegner heute einfach besser war und man schon 100 % in jedem Spiel abrufen muss, um gegen die durchweg älteren Teams in der LK zumindest mitspielen zu können. Heute war einfach eines der Spiele, wo wenig bis nix ging und man doch viel lernen konnte ...;-) Strich drunter und gut ist!  

Jetzt geht es für 3 Tage nach Hinsbeck, um mit Kicken, Chillen und einigem mehr das Miteinander zu pflegen!    

Die ersten Schritte ...

Nach einer sehr kurzen und zunächst etwas unbefriedigen Vorbereitung liegen nun die ersten 3 Spieltage hinter dem Team. Mit einigen kleinen Fragezeichen in die Saison gestartet hat sich das Team bislang besser als von vielen wahrscheinlich erwartet geschlagen. Nicht nur das Auftreten und Wille des Teams waren beeindruckend - erfreulicherweisse stehen auch bereits 6 Punkte auf dem Konto, was wir natürlich zumindest als eine gelungene Momentaufnahme betrachten. Zudem halfen auch diverse Kicker bereits in der C2-Jugend aus und unterstützen dort gerne das Team der 2003er - erfreulicher Nebenaspekt: Alle 19 Spieler des C1-Kaders konnten durchgehend wichtige Spielpraxis sammeln.

Im 1. Saisonspiel gegen den VfL Repelen setzte sich spätestens mit Beginn der 2. Halbzeit das spielerische Potential des TVK-Teams durch - am Schluß stand ein 8:1 Erfolg zu Buche. In Saisonspiel 2 und 3 spielte man mit dem VfB Homberg und dem Team aus Alpen/Veen gegen 2 absolute Schwergewichte der Liga, die sicherlich bei der Entscheidung um die vorderen Tabellenplätze ein gewichtiges Wort bis zum Saisonende mitreden werden. 

Gegen den VfB verlor man knapp mit 0:1 (selbst der Trainer des VfB bescheinige in seinem Bericht unserem Team, dass dieses mit "ihren Möglichkeiten" ...... eine tolle Leistung bot - wir sind ja gute Gastgeber und werten die Festellung bzgl. unserer "Möglichkeiten" mal im positiven Sinne vordergründig bezogen auf den körperlichen Unterschied). Natürlich kann der VfB richtig gut kicken und erarbeitete sich erwartungsgemäß neben einem größeren Ballbesitz und zahlreichen Distanzschüssen auch 2-3 gut herausgespielte Chancen - daher Glückwunsch nach Homberg und viel Erfolg für die weitere Spielzeit!

Im 3. Saisonspiel war man zu Gast beim spiel- und körperlich starken Team aus Veen. In einem Spiel, in dem sich beide Teams nichts schenkten - dies beiderseits jederzeit absolut fair und freundschaftlich -, konnte sich das Team des TVK dank eines 0:2 Erfolges sogar über 3 Punkte im Gepäck freuen. Dank einer guten taktischen und starken kämpferischen Leistung konnte man sich in einem intensiven Spiel dem insbesondere in der Schlußphase großen Druck der Jungs aus Veen/Alpen erwehren. Auch dem Team von Rainer Höptner alles Gute für den weiteren Saisonverlauf!

Zwischenfazit: Der Saisonauftakt ist gelungen. Alle 19 Jungs arbeiteten intensiv beim Training sowie Spiel mit und sind bereit, neue Dinge - insbesondere im taktischen Bereich - anzunehmen. Die guten Vorstellungen in den bisherigen Partien der C1 und C2 haben natürlich viel Selbstvertrauen und neue Motivation für die kommenden Aufgaben bei den Jungs geweckt. Nur logischerweise kann demnächst auch mal eine Phase von Niederlagen bzw. ausbleibenden persönlichen Erfolgserlebnissen kommen. Dann heisst es für Spieler, Team und Umfeld, Ruhe zu bewahren und kontinuierlich den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen. Die Jungs machen das schon! ;-)

In den kommenden 2 Partien gegen den OSC I und GSV I geht man trotz des bislang sehr ermutigen Auftretens natürlich weiterhin als klarer Aussenseiter hinein, bevor es Anfang Oktober 3 Tage zum lockeren Teambuilding nach Hinsbeck geht.      

   

Login Form